CAN Board programmieren

Das CAN Board das mit dem PC verbunden wird muss mit dem mitgelieferten USB_CAN.hex Programm programmiert werden. Das Programm stellt eine USB Verbindung mit Hilfe einer Emulation eines virtuellen COM-Ports her. Öffne AVR Studio ohne ein Projekt zu öffnen oder ein neues anzufangen. Wähle Tools → Program AVR→ Connect aus und wähle den Programmieradapter (z.B. AVRISP mkII) und das Interface (z.B USB) aus.

Figure 1.7: AVR-Studio

Bild 1.7: AVR-Studio

Unter Main wähle ATmega32 aus und klicke auf die den Knopf „Read Signature“. Falls der Chips vom AVR Studio erkannt wurde, wird der Text „Signature“ zu dem ausgewählten Gerät passen. Der Programmiermodus ist der ISP Modus und die ISP Frequenz ist 125.0 kHz.

Figure 1.8: ISP Mode

Bild 1.8: ISP Modus

Unter Fuses, klick die Boxen JTAGEN und SPIEN an um JTAP und SPI Programmierung zu aktivieren. Wähle Ext. Crystal/Resonator High Frequency

16KCK + 64ms

Code (1.1)

Wenn die Fuse-Bits wie im Screenshot gesetzt werden, sollten die HIGH und LOW Bytes 0x99 und 0xFF sein. Klicke auf den Knopf Programm um die Fuse Bits am ATmega32 zu setzen. Du kannst die Fuse Bits überprüfen wenn du auf den Knopf Verify klickst.

Figure 1.9: Fuse Bits

Bild 1.9: Fuse Bits

Unter Program, klick die Boxen Erase device before flash programming und Verify device after programming an. Wähl USB_CAn.hex als input Hexdatei für das flash programmieren.

Figure 1.10: Programming

Figure 1.10: Programmieren

de/hardware/avr-can/programming_the_can_board.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/27 12:53 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0